Mit Herz und Hand – selbstgemacht!

Schnabelina’s LederhipBag – DAS neue Lieblingsteil im Hause Mpunkt!

Moin ihr Lieben,

schon ganz lange „schleiche“ ich gedanklich um das Freebook von der lieben Rosi von Schnabelinas Welt herum… die tolle HipBag (hier der Link zur SchnabelinaHipBag ) hat es mir richtig angetan und auf jedem Stoffmarkt habe ich Stoffe gekauft, die ich „gaaaanz, ganz sicher!!!“ mal zu einer tollen HipBag verarbeiten werde… nur leider habe ich nie den Dreh gekriegt… bisher…

Vor ein paar Wochen dann rief Rosi zum Probenähen für ihre HipBag auf und das war genau der Startschuss, den ich gebraucht hatte. Zu meinem großen Glück durfte ich auch dabei sein :-))

Bei diesem Probennähen ging es um eine Variation des Schnittmusters…

Eine HipBag aus Leder!

Ich war sofort hin und weg, habe mir Rosis Materialliste geschnappt und losgelegt.

Im Moment stehe ich richtig doll auf gelb… nach dem langen Winter und herbstartigen Frühling brauche ich leuchtende, fröhliche Farben um mich herum. Deshalb war mir sehr schnell klar, dass die HipBag auf jeden Fall auch gelb sein sollte.

Ich hatte früher bereits mal Ecopell verarbeitet und wollte sehr gerne wieder dieses weiche Leder für meine HipBag benutzen. Auf der Seite vom Kuhhandel bin ich relativ schnell fündig geworden – tolle Qualität und sehr schnelle Lieferung. Alles Weitere habe ich bei Lala + Fluse geshoppt… zum Beispiel ein Gurtband aus Baumwolle und nicht Polyester, weil es sich viel schöner auf der Haut anfühlt. Auch hier wurde tolle Qualität sehr schnell geliefert!

Zum ersten Mal überhaupt habe ich Leder bzw Ecopell verarbeitet. Das bedarf in jedem Fall einiger Übung, und ich werde sicher mindestens noch eine HipBag aus Leder nähen. Rosis Anleitung ist wie immer sehr umfangreich und detailiert – ihr werdet Schritt für Schritt durch das komplette Nähen der Tasche geführt. Es bleibt wie gewohnt eine Frage offen!!!

Das Ergebnis kann sich sehen lassen… die HipBag bietet eine aufgesetzte Tasche, eine große Tasche als Hauptelement und eine innenliegende Tasche, in der ich meine Papiere etc. aufbewahre. Wenn ich die HipBag mal nicht um meine „Hips“ 😉 trage… liegt sie in meiner „Handtasche“ als kleiner Ordnungshelfer. Schlüssel, Handy, Taschentücher und alles wichtige hab ich so immer „an der Frau“! 🙂

Einfach ein tolles Teil und mein neuer Begleiter an jedem Tag – mein ultimatives, neue Lieblingsstück!!!

Mein Fazit: Traut Euch daran, Leder zu verarbeiten!!! Es lohnt sich richtig – ihr näht Euch einen praktischen und vor allem auch sehr, sehr individuellen täglichen Begleiter. Ein absoluter Blickfang!

Aber seht selbst…

Die Erweiterung des HipBag Schnittmusters für die Ledervariation wird es ganz bald auf Rosis Seite geben! Ich wünsche Euch sehr viel Spaß beim Nähen und Gestalten!!!

Ganz liebe Grüße und einen entspannten Abend, Eure Sabrina

P.S.: Taschen kann man ja NIENIENIE genug haben :-)) schaut mal gerne hier Jute statt Plastik oder hier Ganz individuelle Taschen für alle… oder hier Pattydoos Susie – meine große Liebe

Viel Spaß beim Stöbern… wer gerne für sich selbst oder einen lieben anderen Menschen so ein tolles Unikat gefertigt haben mag – gerne bei mir melden unter Kontakt

Nächster in Artikel

Vorheriger in Artikel

© 2017 SunMeetsStar

Thema von Anders Norén